sehr gute Neuigkeiten seitens eBay. Offenbar war der Widerstand der Händler und Anwälte gegen den (meiner Meinung nach rechtswidrigen) Zwang zur Abtretung der Bildrechte und Rechte an den Artikelbeschreibungen dann doch zu groß. ...Weiterlesen eBay beendet Zwang zur Lizenzabgabe für Bilder- und Produktdaten !

6

MachHTML nimmt den ständigen eBay-Änderungen und auch Abmahnungen mit einem neuen Service den Schrecken. MachHTML übernimmt die Überarbeitung Ihrer Angebote! Alle Artikel werden auf vorgegebene Inhalte durchsucht und diese dann ersetzt oder entfernt. Auch der Wechsel des Designs ist ohne Beendigung der Angebote und somit ohne Rankingverlust möglich! ...Weiterlesen MachHTML bietet Service zur Überarbeitung aller eBay-Angebote

2

Alle Links bei eBay müssen nun auf https-Seiten verweisen. Wie wichtig eBay diese neue "Sicherheitsmaßnahme" ist, läßt sich daran erkennen, dass die meisten mit https verlinkten eBay-Seiten auf nicht sichere http-Seiten weitergeleitet werden! ...Weiterlesen eBay-Links nur noch mit https

eBay hat weitere gravierende Verbote angekündigt. So dürfen ab dem 01.09.2017 keinerlei Kontaktinformationen mehr in den Angeboten und auch nicht im Shop und auf den Shopseiten angegeben werden. Diese Informationen dürfen künftig lediglich in den Standard-Feldern von eBay angegeben werden (rechtliche Informationen des Verkäufers unter den Angeboten). ...Weiterlesen Ab 01.09. keine Kontaktinformationen und Links mehr in eBay-Angeboten erlaubt

Das Update für die neuen dWidget- und Template-Creator-Codes ist seit dem 08.06. online. Leider hat es nun ja doch länger gedauert als geplant. Das Überarbeiten so vieler Angebote in einer akzeptablen Zeitspanne war letztlich der Grund für die Verspätung. Der tatsächliche Upload zu eBay ...Weiterlesen dWidget und Template-Creator Update ist online

Aktuell können Angebote mit den alten skriptbasierten dWidgets und Templates bei eBay noch eingestellt werden. Da Skripte bei eBay nicht mehr zugelassen sind, könnte eBay das aber künftig unterbinden. Dann könnten keine Angebote mehr eingestellt werden, die Skripte oder Flash im Code enthalten. ...Weiterlesen Alte dWidget- und Template-Codes ersetzen notwendig?

10

Wer sein Konto auf dWidget.de noch nicht mit seinem eBay-Account verknüpft hat, sollte dies unbedingt vor dem 06.06.2017 erledigen. Ab dem 07. Juni werden in der Artikelbeschreibung laut eBay keine Skripte mehr angezeigt und eventuell sogar gelöscht. ...Weiterlesen Skriptfreie dWidgets und der Template-Creator in der Testphase

eBay generiert aus der Artikelbeschreibung automatisch eine Kurzbeschreibung für Nutzer der eBay-App. Dafür werden die ersten 800 Zeichen verwendet, die eBay in der Artikelbeschreibung findet. Je nach Aufbau der Beschreibung kann da auch viel unnützes Zeug dabei sein ...Weiterlesen eigene Mobile Kurzbeschreibung in eBay angeben

Ganz klar Jein! Das dWidget in seiner bisherigen Form ist vom Verbot Skripte zu verwenden betroffen. Allerdings wird mit Hochdruck an neuen Lösungen gearbeitet. Die dWidgets werden aktuell noch über Skripte in die Angebote eingebunden - das ist für den Verkäufer und den Entwickler die komfortabelste Lösung. Das Bewertungs-dWidget existiert bereits in einer neuen und skriptfreien Version, welche die kommenden eBay-Richtlinien zu 100 Prozent erfüllt. ...Weiterlesen Ist das dWidget vom eBay-Skriptverbot ab Juni 2017 betroffen?

eBay läßt die Katze aus dem Sack. Ab dem 07 Juni 2017 werden in eBay-Angeboten keine Skripte, kein Flash und auch keine sendbaren Formulare mehr zugelassen! Sind solche Inhalte nach dem Stichtag noch in den Angeboten vorhanden, sollen diese automatisch gelöscht oder ausgeblendet werden - das wird in den Ausführungen nicht eindeutig erläutert.

Es sind dann also keinerlei aktive Inhalte mehr möglich ...Weiterlesen Keine Skripte mehr bei eBay ab 07.06.2017!